Anwendungsmöglichkeiten:

 

• Allergien, insbesondere: Hausstaub, Pollen, Gräser, Lebensmittel, Tierhaare, Farben, Insektenstiche u.v.m.

• Zwischenmenschliche Schwierigkeiten

• Erfolgsblockaden lösen

• Probleme in der Partnerschaft

• Blockierende Einflüsse aus der Familie (Familiendynamik)

• In und nach Trennungen

• Arbeit an Selbstwert und Selbstbewusstsein

• Verlust von geliebten Menschen

• Verlust von geliebten Tieren

• Energetische Regulation nach Operationen

• Energetische Blockaden, wie zum Beispiel:

• Leistungsstress

• Leistungsdruck

• Leistungsblockaden

• Berufliche Krisen

• Burnout/Mobbing

• Kündigung oder Arbeitsplatzwechsel

• Zeitmanagement

• Hintergrundarbeit an körperlichen Symptomen (nach Abklärung durch und in Zusammenarbeit mit einem Arzt)

 

 

 

Mit Kindern:

 

In der Arbeit mit Kindern werden immer die Eltern mit einbezogen!

• Verhaltensauffälligkeiten

• Lern-u. Konzentrationsschwierigkeiten

• Allergien und Phobien

• Nahrungsunverträglichkeiten/Gewichtsprobleme/Hautprobleme

• Ängste, Blockaden

• Schlafprobleme, Bettnässen

• Kontaktschwierigkeiten

• In und nach Scheidung der Eltern oder Verlust einer Bezugsperson

• Soziale Probleme mit anderen Kindern/Erwachsenen/ Lehrern

 

 

 

Mit Tieren:

Ähnlich wie bei uns Menschen, haben auch unsere Haustiere eine emotionale Seite, die ins Ungleichgewicht kommen kann.

 

Das können Ursachen sein:

• Veränderungen in der Familie – z.B. Geburt, Scheidung, Todesfall

• Umsiedlung – Ortswechsel

• Stress ausgelöst durch andere tierische Mitbewohner – Konkurrenz

• Zu wenig Aufmerksamkeit

• Probleme in der Familie des Besitzers wie z.B. Beruf, Familie, Krankheit u.v.m.

 

 

Wann ist eine Sitzung sinnvoll?

• Bei Verhaltensauffälligkeiten

• Bei Stress, Nervosität des Tieres

• Tiere, die schlechte Erfahrungen gemacht haben – Tierheim etc.

• Bei Körpersymptomen wie Müdigkeit, Lustlosigkeit, Verdauungsproblemen, u.v. m. – nach medizinischer Abklärung

 

Wie wird das Tier getestet?

Mittels Surrogattestung, über den Besitzer = Surrogatperson, wird über den Muskeltest die Ursache des Anliegens abgefragt. Zeitpunkt, Umstände und Emotionen des zugrunde liegenden Konflikts werden ausgetestet und mit der gegenwärtigen Situation in Verbindung gebracht.

 

Durch individuell ausgetestete Techniken, wie z.B. Farbbrillen, Klopfakupressur u.v.m. wird über den Tierhalter der Konflikt beim Tier gelöst.

Dies erzielt sowohl ein inneres Gleichgewicht bei dem Tier, als auch eine Erleichterung bei dem Tierbesitzer.

 

Soll ich mein Tier mitbringen?

Ja sicher, kann es dabei anwesend sein - es ist aber nicht unbedingt erforderlich und wird individuell vereinbart.

 

 

 

HINWEIS:

Die oben angeführten Methoden sind kein Ersatz für medizinische Behandlungen und ersetzen daher keinen Tierarzt, sondern verstehen sich als Ergänzung und Unterstützung im energetischen Bereich.

 

 

 

 

Dipl. Balance-Kinesiologin & Coach

Balance-Kinesiologie

Hier klicken!

Erfahrungs-berichte …

Hier klicken!